Gestalten Sie die Energiewende direkt in Bramsche aktiv mit! Eine nachhaltige Energiegewinnung ohne Schädigung der Umwelt ist nicht nur das wichtigste Kulturgut der heutigen Zeit, sondern auch das Ihrer Nachkommen.

 

Mit der AW Windenergie Bramsche GmbH & Co. KG ist ein Windpark mit Bürgerbeteiligung vorgesehen, der
die geplanten Windparks Ahrensfeld westlich der Autobahn A1 und Wittefeld östlich der A1 umfasst.

 

Helfen Sie mit, Strom immer umweltschonender zu produzieren, damit  es in 500 Jahren auch noch  so grün aussieht, wie heute!

Windenergie nicht nur ökologisch besser als Atomkraft!

Nach dem Atomunglück von Fukushima wollen nicht nur Bund und Länder schneller aus der Kernkraft aussteigen. Sicherlich auch Sie! Oder wollen Sie Ihren Kindern evtl. nutzloses, verstrahltes Land hinterlassen?

Die Frage, die sich stellt: kann Windenergie die Atomkraft ersetzen?

 

Glaubt man den Lobbyisten des Bundesverbandes Windenergie (BWE), heißt die Antwort eindeutig: ja.

Nach einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik, kann knapp zwei Drittel des deutschen Strombedarfs durch Windenergie gedeckt werden.

 

Die Windenergie ist eine der Energiequellen, mit einer  umwelt- und klimafreundlichen Ausgestaltung. Hinzu kommen die günstigen Produktionskosten. Der Strom aus anderen, neuen fossilen Kraftwerken und Atomanlagen liegt nach seriösen Berechnungen über dem Preis des Windstroms an Land. Der Strom aus Windenergie ist unter Berücksichtigung aller Nebeneffekte und deren Kosten oftmals die günstigste Energie. Laut einem Artikel von „top argrarONLINE“ (http://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Windenergie-guenstigste-Stromart-in-Deutschland-2549886.html) ist die Windenergie sogar die günstigste Stromart in Deutschland.


Nach Angaben von Stefan Gsänger, Geschäftsführer der World Wind Energy Association, „liegt der Preis für eine Kilowattstunde Strom aus neuen Windkraftwerken an Land heute zwischen fünf und neun Eurocent.“ Dies sei auch „der Grund warum Windenergie eine der beliebtesten Energiequellen ist."

 

Windenergie an Land gilt somit als eine kostengünstige erneuerbare Energie, deren Erzeugungskosten nur knapp über denen von Steinkohlekraftwerken liegen. Doch nicht nur die Kosten sind zu berücksichtigen, sondern auch die gesundheitlichen Aspekte. Der Ruß aus den Kohlekraftwerken ist für viele Atemwegserkrankungen verantwortlich und treibt die Kosten im Gesundheitssystem in die Höhe. Die nicht mehr nutzbaren Brennstäbe aus Atomkraftwerken strahlen radioaktiv weiter und müssen in aufwendigen Zwischenlagern und später in Endlagern deponiert werden. Noch unsere Kindeskindeskindeskindes…Kinder müssen mit der radioaktiven Strahlung unseren heutigen verwendeten Brennstäben leben.

 

Somit zählt schon heute der Strom aus Windenergie nicht nur zu den ökologischen sondern auch zu den günstigen Energiequellen. Die Windenergie ist sauber und auch günstig.

Im Gegensatz zu den fossilen Energiekraftwerken, die fast überwiegend durch die großen Energieunternehmen finanziert werden, fallen bei der Windenergie erhebliche Kosten durch Aufbringen der Finanzierungsmittel an. In weniger entwickelten Regionen z.B. in afrikanischen Ländern, ist die Finanzierung ein großes Problem, so dass hier der Ausbau der Windenergie noch gar nicht stattgefunden hat.

Um in Deutschland die nicht unerheblichen Investitionskosten aufzufangen und die Akzeptanz vor Ort zu fördern, ist es wichtig, dass Bürger, Landwirte und Kommunen vor Ort sich an dem Projekt beteiligen. Das Modell der Bürgerbeteiligung ist ein wichtigstes Instrument, um die klimafreundliche Energiegewinnung schneller auszubauen.

Während in Spanien und Dänemark die umweltfreundliche Windenergie bereits 20 Prozent des Stroms liefert, waren es in Deutschland in 2016 nur rd. zwölf Prozent. Auch China treibt den Ausbau mit aller Kraft voran. Fast die Hälfte der weltweit produzierten Windanlagen wird in China aufgestellt. China ist damit die führende Windnation.

 

In den letzten Jahren wurde die Technik weiter entwickelt: So gibt es mittlerweile Anlagen für jeden Ort und Zweck. In unseren Regionen weht der Wind nicht so stark wie an der Nord- oder Ostsee, aber dank Anlagen mit höheren Türmen und mit sehr großen Flügeln wird die Windenergie sogar für windschwache Regionen interessant, die damit das Windpotential besser ausschöpfen.

 

 

 

 

 

 

 

AW Windenergie Bramsche GmbH & Co. KG

Wiesenweg 7

49565 Bramsche

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Windenergie Bramsche GmbH & Co. KG